Concert for George

Concert for George

Erhältlich bei iTunes
Am 29. November 2002, ein Jahr nach George Harrisons Tod, organisierten Olivia Harrison und Georges langjähriger Freund Eric Clapton ein Konzert zu Harrisons Ehren. Georges engste Freunde versammelten sich in der Royal Albert Hall in London, um seinem Leben Tribut zu zollen und seine Musik zu zelebrieren. Künstler wie Clapton, Jools Holland, Jeff Lynne, Paul McCartney, Monty Python, Tom Petty, Billy Preston, Ravi und Anoushka Shankar, Ringo Starr, Dhani Harrison und viele andere spielten an diesem bedeutsamen Abend Georges Songs und Musik, die er liebte. David Leland (der auch für „Wish You Were Here“, HBOs „Band of Brothers“ und dem Traveling Wilburys Video „Handle With Care“ die Regie führte) setzte die Hommage perfekt in Szene. Das mit einem Grammy Award ausgezeichnete „Concert for George“ liefert atemberaubende Interpretationen einiger der bedeutendsten Musikstücke des 20. Jahrhunderts, wie „While My Guitar Gently Weeps“ (mit Clapton an der Gitarre, McCartney am Klavier und Starr an den Drums), „Taxman“ (interpretiert von Tom Petty & The Heartbreakers) und „The Inner Light“ (als Cover von Jeff Lynne und Anoushka Shankar). Lynne, Harrisons langjähriger Freund, produzierte die Audioelemente des Konzerts, während Clapton die gesamte Veranstaltung als Musikdirektor beaufsichtigte.
Hauptdarsteller Tom Hanks, Eric Clapton, Paul McCartney
Regisseur David Leland