Die Abenteuer des Huck Finn

Die Abenteuer des Huck Finn

Erhältlich bei iTunes
Seitdem Huck Finn einen Schatz gefunden hat, ist er ein reicher Mann - und mit dem Leben in Freiheit ist's vorbei. Er wohnt bei der Witwe Douglas und deren Schwester Miss Watson, bedient vom braven Haussklaven Jim. Er muss einen Anzug tragen, Schule und Kirche besuchen. Ein Alptraum. Doch es kommt noch schlimmer: Sein trunksüchtiger Vater taucht auf und beansprucht Hucks Reichtum für sich. Der Junge entschließt sich zur Flucht - wie auch Jim. Und schon bald treiben die beiden - verfolgt von ebenso fiesen wie tumben Sklavenjägern - auf einem Floß den Mississippi hinunter. Nach "Tom Sawyer" (2011) widmet sich Hermine Huntgeburth routiniert und mit großen Schauwerten seinem freiheitsliebenden Busenfreund Huck Finn. Grimme-Preisträger Sascha Arango konzentriert sich in seinem eher gemächlich entwickelten Skript auf die Schlüsselmomente der Vorlage, arbeitet Mark Twains Gesellschaftskritik geschickt mit ein, setzt aber vor allem auf familienfreundliche Unterhaltung, bei der er Anleihen beim klassischen Western nimmt. Wunderschön anzusehen sind Sebastian Edschmids erdfarbene Cinemascopebilder, mit deftigem Spielwitz agiert das deutsche All-Star-Ensemble.
Hauptdarsteller Leon Seidel, Louis Hofmann, Jacky Ido
Regisseur Hermine Huntgeburth