König Drosselbart

König Drosselbart

Erhältlich bei iTunes
Prinzessin Roswitha verunglückt mit ihrer Kutsche im Wald. Ein junger Edelmann hilft ihr, doch sie behandelt ihn schnippisch. Im Schloß angekommen, wird sie schon von einer Schar hochkarätiger Freier erwartet. Sie soll wählen, aber keiner ist ihr gut genug, auch nicht der letzte, jener Reiter aus dem Wald. Sie verhöhnt ihn sogar wegen seines seltsamen Barts als König Drosselbart. Roswitha ist derart verletzend, dass der König beschließt, ihr den nächsten Bettler zum Mann zu geben, der aufs Schloß kommt. Es ist ein Spielmann, und sie muss ihm in seine ärmliche Hütte folgen. Mit Geduld bringt er ihr allerlei Nützliches bei: so lernt Roswitha Kochen und Töpfern. Doch beim Verkauf ihrer Krüge und Schüsseln auf dem Markt verfällt sie wieder in alten Hochmut. Prompt kommt die Strafe in Person eines fremden Reiters, der ihren Stand verwüstet. Verzweifelt nimmt sie Reißaus und verdingt sich als Magd bei Hofe. Nach dieser schmerzhaften Lehrzeit gibt sich der Spielmann als König Drosselbart zu erkennen, den sie einst verspottete. Aus den beiden wird ein glückliches Paar.
Hauptdarsteller Karin Ugowski, Manfred Krug, Martin Flörchinger
Regisseur Walter Beck