Radio Rock Revolution
Erhältlich bei Arthaus+, Prime Video, iTunes
1966: Die Beatles sind auf dem Höhepunkt ihres Schaffens, doch die Anhänger der neuesten Bands und ihrer Songs müssen die Knöpfe ihrer Radios auf einen der Piratensender drehen, die von der Nordsee her senden. Größter Beliebtheit erfreut sich Radio Rock, betrieben von dem umtriebigen Quentin (Bill Nighy). Der ist Patenonkel des rebellischen Carl (Tom Sturridge), der gerade von der Schule geflogen ist. Seine Mutter (Emma Thompson) ist der Meinung, dass ihm etwas Orientierung fürs Leben nicht schaden könnte, und schickt ihn zu Quentin. Er landet natürlich bei der bunten Truppe Radiomacher (unter anderen Oscar-Preisträger Philip Seymour Hoffman), die mit pikanten Liebesliedern der konservativen BBC Konkurrenz machen und dem nächsten Damenbesuch an Bord entgegenfiebern. Doch als wäre wenn das nicht Abenteuer genug, findet er sich kurze Zeit später inmitten eines Kleinkriegs wieder, den die Regierung, angeführt von Minister Dormandy (Kenneth Brannagh) gegen die Sendepiraten entfacht. Das wiederum führt zur Mobilisierung der riesigen Fangemeinde, die sich den Spaß an der Musik und der Rebellion nicht nehmen lasen will. Aufregend wie die Story dieser Komödie von Richard Curtis ist natürlich auch der Soundtrack: Songs von The Kinks, The Who, Jimi Hendrix und anderen lassen die Sixties wieder lebendig werden.
Hauptdarsteller:innen Philip Seymour Hoffman, Bill Nighy, Rhys Ifans
Regie Richard Curtis