Behinderte Liebe

Behinderte Liebe

Erhältlich bei iTunes
Vier junge Menschen mit Behinderung versuchen ihre Isolation und die Schwierigkeiten des Zusammenlebens zu überwinden. In einer Gruppe sprechen sie gemeinsam mit ihren nichtbehinderten Freunden über ihre Erfahrungen und suchen zusammen nach Lösungen. Eine ungeschönte Schilderung, die nie ins Voyeuristische verfällt und bei der sich die Frage aufdrängt: Wie steht es um meine eigene Liebesfähigkeit? Der erste Schweizer Film, der sich 1979 mit der Sexualität von Menschen mit Behinderung befasste.
Regisseur Marlies Graf Dätwyler