Carlos: Der Schakal

Carlos: Der Schakal

Erhältlich bei iTunes
Der Film zeichnet das Portrait eines Extremisten mit dokumentarischen Zügen. In den frühen 70er Jahren wird Ilich Ramírez Sánchez von der terroristischen Volksfront zur Befreiung Palästinas angeworben und verübt 1973 seinen ersten Anschlag, der allerdings scheitert. Traurige Berühmtheit erlangt er unter anderem durch den Angriff 1975 auf das OPEC-Hauptquartier in Wien, bei dem er allein drei Personen tötet. Kurz zuvor hatte Carlos der Schakal bei einem Fluchtversuch zwei Polizisten erschossen.
Hauptdarsteller Édgar Ramírez, Alexander Scheer, Nora Waldstätten
Regisseur Olivier Assayas