Il Giardino del Re

Il Giardino del Re

Erhältlich bei iTunes
Die erfolgreiche Wirtschaftsanwältin Camilla arbeitet in der unterkühlt-emotionslosen Welt der multinationalen Hochfinanz in Mailand. Sie geht völlig auf in ihrem Job. So bleibt kaum Zeit für die Beziehung zu ihrem Liebhaber und für ihre rebellische 19-jährige Tochter. Da gerät Camilla in einer regnerischen Nacht in einen Unfall, bei dem ein junger Mann ums Leben kommt. Er hat keine Papiere bei sich. Wer war er? Weshalb kennt ihn niemand? Camilla beginnt nachzuforschen, Spuren des Sans-Papiers zu suchen. Der Unfall, für den sie sich mitverantwortlich fühlt, lässt sie nicht mehr los – in dieser Nacht hat sich ein seelischer Riss in ihr aufgetan, alte Erinnerungen und tief verborgene Gefühle bahnen sich unaufhaltsam einen Weg in Camillas Herz und Gedanken…  Silvio Soldini ist mit Filmen wie «Pane e Tulipani» oder «Cosa voglio di più» international bekannt geworden und hat zahlreiche Auszeichnungen gewonnen. Lautes und Schrilles ist seinen Filmen fremd, er setzt auf genaue Beobachtungen, Gesten, Blicke und schafft gerade damit eine starke Atmosphäre. Einmal mehr erweist sich der italienisch-schweizerische Regisseur mit «Il Giardino del Re» als unbestrittener Könner, was die Darstellung von facettenreichen Frauenpersönlichkeiten betrifft. Und wie Silvio Soldinis frühere Kinoproduktionen überzeugt auch diese durch starke Bilder und einen fesselnden Rhythmus. Erinnerung, Identität, Schicksal, Entfremdung – um diese Themen kreist «Il Giardino del Re». Ein herausragend gespielter, raffiniert konstruierter Film von seltener Intensität, so aktuell wie universell.
Hauptdarsteller:innen Kasia Smutniak, Eric Alexander, Giuseppe Cederna
Regie Silvio Soldini