Romeo und Julia

Romeo und Julia

Erhältlich bei iTunes
Erster Akt - Erste Szene: Der Marktplatz: Die Handlung spielt in Verona. Romeo, der Sohn des Montague, versucht vergeblich Rosaline seine Liebe zu erklären. Seine Freunde Mercutio und Benvolio trösten ihn. Bei Tagesanbruch, als die Leute sich auf dem Marktplatz treffen, kommt es zum Streit zwischen Tybalt, einem Neffen des Capulet, und Romeo und seinen Freunden. Die Häuser Capulet und Montague sind Erbfeinde, und man beginnt sogleich zu kämpfen. Die beiden Oberhäupter der Familien greifen ebenfalls in die Auseinandersetzung ein, die erst durch das Erscheinen des Prinzen von Verona beendet wird. Er befiehlt den beiden Kontrahenten ihren Streit zu beenden. Zweite Szene: Das Vorzimmer von Julias Schlafzimmer im Haus der Capulets: Das Spiel zwischen Julia und der Amme wird durch das Erscheinen ihrer Eltern unterbrochen. Sie stellen Julia Paris vor, einem reichen jungen Edelmann, der um ihre Hand angehalten hat. Dritte Szene: Vor dem Haus der Capulets: Gäste kommen zum Ball im Hause der Capulets. Romeo, Mercutio und Benvolio, durch Masken vermummt, beschließen, das Haus zu betreten, um Rosaline zu finden. Vierte Szene: Der Ballsaal: Romeo und seine Freunde erscheinen am Höhepunkt des Festes. Die Gäste bewundern Julia, die tanzt. Als Mercutio bemerkt, dass Romeo Julia mit Entzücken betrachtet, tanzt auch er, um die Aufmerksamkeit des Freundes abzulenken. Tybalt erkennt Romeo und befiehlt ihm zu gehen, aber Capulet greift ein und heißt Romeo in seinem Haus als Gast willkommen. Fünfte Szene: Vor dem Haus der Capulets: Als die Gäste das Haus verlassen, verhindert Capulet, dass Tybalt Romeo verfolgt. Sechste Szene: Julias Balkon: Julia kann nicht einschlafen und erscheint auf dem Balkon. Sie denkt an Romeo, der sogleich im Garten erscheint. Sie gestehen sich ihre Liebe. Zweiter Akt - Erste Szene: Der Marktplatz: Romeo kann nur noch an Julia denken. Als ein Hochzeitszug vorüberkommt, träumt er von dem Tag seiner Hochzeit mit ihr. Inzwischen bahrt sich Julias Amme einen Weg durch die Menge. Sie bringt Romeo einen Brief von Julia: Julia ist bereit, seine Frau zu werden. Zweite Szene: Die Kapelle: Bruder Laurence traut die beiden Liebenden heimlich. Er hofft, dass diese Verbindung den Streit der Familien Montague und Capulet beenden kann. Dritte Szene: Der Marktplatz: Tybalt bricht den Frieden, kämpft mit Mercutio und tötet ihn. Romeo rächt den Tod seines Freundes, und muss die Stadt verlassen. Dritter Akt - Erste Szene: Das Schlafzimmer: Beim Morgengrauen des nächsten Tages, als die Hausbewohner erwachen, muss Romeo Julia verlassen. Er umarmt sie und ist gerade verschwunden, als die Eltern mit Paris eintreten. Julia weigert sich, Paris zu heiraten. Er ist dadurch verletzt und verlässt das Haus. Julias Eltern sind erzürnt und drohen, sie zu verstoßen. Julia sucht in aller Eile Bruder Laurence auf. Zweite Szene: Die Kapelle: Julia fällt Bruder Laurence zu Füßen und bittet um seine Hilfe. Er gibt ihr ein Fläschchen mit einem Schlafmittel, das sie in einen todesähnlichen Schlaf versetzen wird. Ihre Eltern werden sie dann in das Familiengrab bringen. Er, Bruder Laurence, wird inzwischen Romeo benachrichtigen, der unter dem Schutz der Dunkelheit zurückkehren und sie aus Verona mitnehmen wird. Dritte Szene: as Schlafzimmer: Am Abend willigt Julia ein, Paris zu heiraten, aber, als am nächsten Morgen die Eltern zusammen mit dem Bräutigam erscheinen, finden sie Julia leblos auf ihrem Bett. Vierte Szene: Die Familiengruft der Capulets: Romeo hat Bruder Laurence’s Nachricht nicht erhalten. Er ist außer sich vor Schmerz über die Nachricht von Julias Tod. Als Mönch verkleidet, kommt er in die Gruft. Hier findet er Paris nahe der leblosen Julia und tötet ihn. Dann nimmt er Gift. Als Julia erwacht und den toten Romeo findet, ersticht sie sich.
Hauptdarsteller Roberto Bolle, Misty Copeland, Antonino Sutera