Die Tudors

Die Tudors

Erhältlich bei STARZPLAY
Von Beginn seiner 40-jährigen Herrschaft an war Englands König Heinrich VIII. ein unersättlicher Monarch mit geringem Interesse an Staatsangelegenheiten – was ihn anfällig machte für seinen intriganten Kanzler Kardinal Thomas Wolsey, dessen Papstambitionen seine persönliche Agenda beherrschten. Doch König Heinrichs Wunsch nach einem männlichen Erben, und die Unfähigkeit seiner Frau Katharina von Aragon, einen solchen auf die Welt zu bringen, brachte sein Reich auf einen unwiderruflichen Kurs. Die dringende Notwendigkeit eines männlichen Thronerben bedrohte seine Autorität und förderte den Aufstieg von Anne Boleyn; einer Mätresse, die entschlossen war, die neue Königin zu werden. Zudem entfesselte der König eine blutige protestantische Reformation, die die Vorrangstellung der katholischen Kirche in Europa untergrub. Trotz der Proteste eines mächtigen Papstes in Rom, ehrgeiziger und korrupter Monarchen auf dem Kontinent und selbst seitens seiner eigenen Untertanen, schreckte Heinrich vor nichts zurück. Auch nicht davor, ihm nahestehende Menschen zu töten oder ins Exil zu verbannen, um seine Ziele zu erreichen.