Kreuzfahrt ins Glück - Hochzeitsreise an die Ostsee

S1, F1: Kreuzfahrt ins Glück - Hochzeitsreise an die Ostsee

Erhältlich bei iTunes
Marc und Claudia Erding haben das Angebot "Heiraten an Bord des Traumschiffs" und anschließende Flitterwochen an der Ostsee zur großen Freude von Claudias Tochter Selina angenommen. Der 18-jährige Sohn von Marc, Tristan, taucht überraschend am Hafen auf und bittet den Hochzeitsplaner Tom um Hilfe. Das Vater-Sohn-Verhältnis ist gerade schwierig und könnte noch schwieriger werden, wenn Marc erfährt, dass Tristan das Studium geschmissen hat. Mit schwierigen Vater-Sohn-Verhältnissen kennt sich Tom gut aus und bietet Tristan an, ihm mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Als sich herausstellt, dass Tristan durch die bevorstehende Hochzeit eine Stiefschwester bekommt, ist er erst einmal verwundert und nicht begeistert. Die Patchwork-Situation führt bei allen Beteiligten immer wieder zu Reibungen. Während Tristan versucht, die Nähe zu seinem Vater wieder aufzubauen, möchte Selina, die mit Trisomie 21 geboren wurde und nun 22 Jahre alt ist, selbstständiger werden und plant ihren Umzug in eine betreute Wohngemeinschaft. Hier sucht sie die Unterstützung von Marc, der ihr dabei helfen soll, ihre Mutter zur Zustimmung zu überreden. Am Reiseziel angekommen verbringen Tristan und Selina gemeinsam Zeit auf einem Reiterhof. Tristan ist als erfahrener Reiter allein mit dem Pferd unterwegs, und Selina flirtet ganz offen mit dem attraktiven Reitlehrer Ole. Während Claudia ihre Tochter am liebsten vor allem beschützen würde und sie niemals loslassen will, wünscht sich Marc, dass sein Sohn erwachsen wird und Verantwortung für sein Handeln übernimmt. Janine Perlinger arbeitet seit sie denken kann im Hotel ihrer Eltern mit und kann weder Hände noch Füße still halten. Sie springt gern überall mal ein - auch wenn sie nicht darum gebeten wurde. Im Gegensatz zu seiner Janine wünscht sich Sascha Kudrjawzew, dass sie, zumindest auf der Hochzeitsreise ihr "Helfersyndrom" hintanstellt und die Zweisamkeit an erster Stelle steht.