Krisis – Robert Koch

S1, F3: Krisis – Robert Koch

Erhältlich bei iTunes
S1 F3: 1890/91 hat in der Medizin ein neuer Zweig, die Bakteriologie, den Siegeszug angetreten. Robert Koch (Günter Naumann), zu dieser Zeit Direktor des Instituts für Hygiene an der Berliner Charité, hat den Kampf gegen die großen Volksseuchen, besonders die Tuberkulose, eingeleitet. Er wird in diesem Jahr zum Spielball deutschnationaler Kreise, denn der Kultusminister drängt, auf dem 10. Medizinischen Kongress mit Ergebnissen an die Öffentlichkeit zu treten. So vorsichtig Koch auch formuliert, Millionen von Menschen erhoffen Heilung. Tuberkulin aber erfüllt die Hoffnungen als Therapiemittel nicht. Koch jedoch gibt seine Forschung nicht auf und findet in Hedwig Freiberg eine Partnerin, die mit Verständnis den eingeschlagenen Weg mit ihm weiter geht …