Penny Markt, Teil 4

S1, F4: Penny Markt, Teil 4

Erhältlich bei iTunes
Auf der Reeperbahn bis nachts um 11 - Ein Supermarkt in Hamburg St. Pauli: Zwei Damen aus der Herbertstrasse wollen an diesem Sonntag feiern. Jetzt muss ein Rotlicht-Haushälter Nachschub beschaffen. Kein Problem auf St. Pauli: Der Penny Markt auf der Reeperbahn hat täglich bis 23 Uhr geöffnet. Selbst an Weihnachten und Sylvester kann man sich bei dem Kiezdiscounter mit dem Nötigsten versorgen. Über 7000 Kunden kaufen jedes Wochenende im dem Markt ihre Lebensmittel ein. Neben rund fünftausend Brötchen, frischem Obst und Gemüse, wird vor allem Alkohol verkauft. Viele Stammgäste betreten die Filiale schon um 7 Uhr Morgens volltrunken. Kein leichter Job für die rund dreißig Kassierer und Mitarbeiter. Täglich werden Ladendiebe vom Sicherheitspersonal gestellt. Wegen Schlägereien und Verstößen gegen das Hausrecht sind auch die Polizisten der Davidwache ständig im Einsatz. Sechs Wochenenden war Spiegel-TV Autor Markus Grün in der Supermarktfiliale auf der sündigen Meile zu Gast. Dabei begegnete er Hafenarbeitern von den Landungsbrücken, ehemaligen Kiez -Schlägern, Überlebenskünstlern und Schnäppchenjägern.