Pias soziales Jahr

Pias soziales Jahr

Erhältlich bei iTunes
S1 F2: Zum letzten Weihnachten kamen die Eltern und die Schwester von Pia zu Besuch. Natürlich mit einem Koffer voll Heimat. Süßigkeiten, Weihnachtsplätzchen und manches, was es in Afrika nicht gibt. Gemeinsam mit Maria Prean besuchten sie das große Gefängnis in Kampala, um den Gefangenen das Gefühl zu geben, dass keiner vergessen wird. Für Pia und ihre Familie ein bewegendes Erlebnis. Die weiß gekleideten Gefangenen waren die Todeskandidaten, die in Gelb, die "normalen" Gefangenen. Immer wieder geht Pia mit den anderen in den Busch, um Kleider oder Lebensmittel an die Armen zu verteilen. Trotz Armut seien die Menschen aber nicht unglücklich, weil sie es nicht anders kennen würden, meint Pia. Dennoch ist die junge Frau auch ein bisschen froh, dass die Zeit bald vorbei ist. Jetzt soll das Studium beginnen. Pia möchte gerne in den diplomatischen Dienst …