Hopfen, Malz und Blei
Erhältlich bei iTunes
Die beiden erfolglosen Musiker Done und Jackie streifen von Stadt zu Stadt, um sich ihren großen Traum vom Rampenlicht zu erfüllen. Als sie sich einen mies bezahlten Auftritt im „Bier-Son Pub“ ergattern können, bricht plötzlich die Hölle los und sie werden aus dem Nichts von zwei Indianern entführt. Schnell wird klar, dass sie Opfer einer Verwechslung wurden und sich jetzt inmitten in einer gnadenlosen Hetzjagd auf der Suche nach dem legendären Indianermythos, der „Brücke der Unsterblichkeit“ befinden. Dicht auf den Fersen ist ihnen ein eiskalter Killer und eine Bande Brauer mit Braumeisterin Babsi, die als Banditen auftreten. Von einer Sekunde auf die andere stecken Done und Jackie im Abenteuer ihres Lebens und werden zu Schachfiguren in einem Wettlauf zwischen Leben und Tod … dabei wollten sie doch einfach nur Musik machen … „Durch den Film weht ein Hauch von Helge Schneiders „Texas“, Bully Herbigs „Der Schuh des Manitu“ – und eine gehörige Portion Anarchie" AZ München „Ein Western aus Bayern ist junges, mutiges Kino … - manchmal haben gerade solche Filme das Zeug zum Kult …" BR, Abendschau
Hauptdarsteller:innen Corinna Blädel, Mario Pruischütz, Lea Liebhart
Regie Mark Lohr