Mountain of Storms

Mountain of Storms

Erhältlich bei iTunes
1968 machten sich fünf Freunde in einem weißen Ford-Bus auf einen 5.000 Meilen langen Roadtrip Richtung Südamerika auf. Sie hatten Surfboards, Skier und Kletterausrüstung mit im Gepäck und dokumentierten die komplette Reise mit einer 16 mm Bolex-Kamera. Von Ventura, Kalifornien, bis zu einem ersten Aufstieg auf den Cerro Fitz Roy, mit Zwischenhalt zum Skifahren auf Sand und einer 31-tägigen Eishöhle zwischen ihnen hat „Berg der Stürme“ nicht nur den modernen Abenteuerfilm vorweggenommen, sondern diente auch als mythische Ursprungsgeschichte hinter dem Namen Patagonien und seiner Philosophie. Der Film hat außerdem das Prinzip begründet, dass das Leben dieser Männer in den nächsten fünf Jahrzehnten bestimmt hat: Es ist nicht wichtig, was man erreicht hat, sondern wie man dahin gekommen ist.
Hauptdarsteller:innen Doug Tompkins, Yvon Chouinard, Dick Dorworth
Regie Lito Tejada-Flores, Robert Collinson