Rehkitzrettung - Methoden & Forschung

Rehkitzrettung - Methoden & Forschung

Erhältlich bei Prime Video
Mai bis anfangs Juni gebären die Rehe ihre Jungen und legen diese entsprechend ihrem natürlichen Verhalten meist in Wiesen mit hohem Gras ab. Die Rehmutter verlässt ihre Jungen kurz nach der Geburt und kehrt jeweils nur für kurze Zeit zurück, um sie zu säugen und zu reinigen. Bei Gefahr fliehen die Rehkitze nicht, sondern verlassen sich auf ihre gute Deckung und verharren regungslos im Gras. Wenn der Bauer nun seine Wiese mäht, sind die Jungtiere schutzlos dem Mähwerk ausgeliefert. In der Schweiz werden jedes Jahr durchschnittlich 1500 Rehkitze beim Mähen durch landwirtschaftliche Maschinen getötet oder schwer verletzt. Der Film vermittelt die notwendigen wildbiologischen Grundlagen des Rehwildes und die Methoden zur Rettung der Rehkitze vor dem Mähtod.