Sein Name war Franziskus

Sein Name war Franziskus

Erhältlich bei iTunes
Als verwöhnter Sohn reicher Kaufleute führt Franziskus Bernadone aus Assisi zu Beginn des 13. Jahrhunderts ein privilegiertes Leben im Luxus. Allgegenwärtiges Leid und Elend sind ihm fremd. Als er jedoch in Kriegsgefangenschaft gerät und ihm in dieser eine Bibel in die Hände fällt, beginnt er sein Leben zu ändern. Geläutert durch die Lektüre, entsagt er allen weltlichen Reichtümern und Erbansprüchen, um fortan ein Leben in gottesfürchtiger Armut zu leben. Obwohl Franziskus sich mit seiner Familie überwirft und in der Stadt geächtet ist, kann er immer mehr Gleichgesinnte um sich sammeln und die Botschaft Gottes verbreiten. Doch es kommt zu Spannungen innerhalb der Franziskaner. Einige wollen nicht glauben, dass sie unbedingt in Armut leben müssen. Sie zweifeln auch an Franziskus' Mission. Dieser beginnt ebenfalls zu zweifeln und bittet Gott um ein Zeichen …
Hauptdarsteller Mateusz Kościukiewicz, Sara Serraiocco, Vinicio Marchioni
Regisseur Liliana Cavani