Wo die grünen Ameisen träumen

Wo die grünen Ameisen träumen

Erhältlich bei iTunes
Tief graben sich Bagger durch die australische Wüste. Eine Minengesellschaft betreibt unbekümmert Raubbau an der wundervollen Natur und zerstört die heiligen Stätten der Ureinwohner. Die Aborigines verehren dieses Land als den Platz, wo die grünen Ameisen träumen. Hier haben die Ameisen die Welt geträumt und den Menschen das Feuer gebracht. Aber Ökonomie kennt kein Verständnis für Träume und die unbequemen "Wilden" finden vor Gericht kein Gehör. Ihr heiliges Gebiet wird vernichtet... In eindringlichen Bildern erzählt Werner Herzog die Geschichte vom Stammesältesten Miliritbi, der sich mit seinen Leuten unbeirrt, würdevoll und unbestechlich gegen die Macht der Company zur Wehr setzt. Der Film wurde 1984 mit dem Filmband in Gold ausgezeichnet.
Hauptdarsteller:innen Bruce Spence, Norman Kaye, Wandjuk Marika
Regie Werner Herzog