Welt-Aids-Tag: Experten warnen vor Rückschlag

Welt-Aids-Tag: Experten warnen vor Rückschlag

Erhältlich bei ARTE
Der Welt-Aids-Tag am 1. Dezember will das Bewusstsein für die Immunschwäche-Krankheit fördern. Denn auch wenn sich die Zahl der Neuinfektionen in den letzten Jahrzehnten stabilisiert hat, wurden vergangenes Jahr bei mehr als 136.000 Menschen auf dem europäischen Kontinent HIV diagnostiziert. Außerdem warnen Experten, die Corona-Pandemie könnte den Kampf gegen Aids um Jahre zurückwerfen. In diesem Dossier finden Sie Analyse und Reportagen zum Thema HIV.