Berliner Ballade

Berliner Ballade

Erhältlich bei iTunes
Eine satirische Parabel der deutschen Nachkriegsrealität, präsentiert als „Rückblick“ aus dem Jahr 2048: Gert Fröbe spielt den deutschen Durchschnittsbürger „Otto Normalverbraucher“, der 1949 aus der Gefangenschaft auf Umwegen nach Berlin zurückkehrt und sich in die Nachkriegsrealität einfinden muss. Er trifft auf Schwarzhändler und Reaktionäre, sucht Arbeit und Nahrung und findet am Ende sogar seine „Traumfrau“. Gert Fröbe schlägt sich als „Otto Normalverbraucher“ durch den Nachkriegsalltag zwischen Schwarzmarkt, Krisengewinnlern und Überlebenskünstlern. Drehbuchautor Günter Neumann („Das Wirtshaus im Spessart“) adaptierte für diesen Film sein erfolgreiches Kabarettprogramm „Schwarzer Jahrmarkt“, die „Revue der Stunde Null“.
Hauptdarsteller:innen Gert Fröbe, Tatjana Sais, Ute Sielisch
Regie Robert Adolf Stemmle