Der Ruhm meines Vaters
Frankreich, Ende des 19. Jahrhunderts: Der kleine Marcel kann bereits mit fünf Jahren lesen und vergräbt sich ständig in seinen geliebten Büchern. Als er elf Jahre alt ist, mieten seine Eltern ein Haus in den Hügeln der Provence, wo sie den Sommer verbringen. Marcel entdeckt, dass es noch andere Welten zu erobern gibt.
Hauptdarsteller:innen Philippe Caubère, Nathalie Roussel, Didier Pain
Regie Yves Robert