Tagebuch einer Kammerzofe

Tagebuch einer Kammerzofe

Erhältlich bei iTunes
In den 1920er Jahren wird die junge, attraktive Französin Céléstine Hausmädchen bei der herrschaftlichen Familie Monteil auf dem Land. Schon bald entpuppt sich die aussichtsreiche Stelle als Trugbild der Dekadenz, und Céléstine beschließt, zu kündigen und nach Paris zurückzukehren. Doch als ein junges Mädchen vergewaltigt und ermordet wird, ändert sie ihren Entschluss und bleibt, um den von ihr verdächtigten Gärtner Joseph der Tat zu überführen.
Hauptdarsteller Jeanne Moreau, Michel Piccoli, Georges Géret
Regisseur Luis Buñuel