Nina Wu

Nina Wu

Erhältlich bei iTunes
Nina Wu hat ihre Familie und Heimat vor 8 Jahren verlassen, um nach Taipeh zu gehen, wo sie eine Schauspielkarriere anstrebt. Bislang hat sie nur einige Kurzfilme und Werbespots gedreht. Ihr Agent, Mark, überredet sie, für die Hauptrolle in einem Spionage-Thriller vorzusprechen, der in den 1960er-Jahren spielt. Sie bekommt die Hauptrolle. Die Rolle stellt sich als große Herausforderung heraus, da sie viele Nackt-Szenen und expliziten Sex beinhaltet. Der Regisseur des Films behandelt sie zudem sehr schlecht. Aber sowohl die Filmindustrie als auch die Presse sind sich sicher, dass der Film sensationell wird und die Rolle zu ihrem Durchbruch führt. Aber kurz vor dem möglichen Triumph droht sie psychisch zu zerbrechen. Dies hat auch mit ihrer Familie zu tun. Sie geht zurück zu ihrer Familie in die Heimat, da die Firma des Vaters bankrott ist und die Mutter einen Herzinfarkt erlitten hat. Nina träumt sich in dieser Zeit immer wieder zurück zu glücklicheren Zeiten, wird aber auch von paranoiden Fantasien heimgesucht, in denen sie von einer mysteriösen Frau verfolgt und angegriffen wird. In die Gedanken an vergangene bessere Zeiten mischen sich immer wieder düstere Erinnerungssplitter an scheinbar verdrängte Ereignisse. Der vielschichtige Psychothriller des aus Myanmar stammenden Regisseurs Midi Z (das Drehbuch stammt von der Hauptdarstellerin WU Ke-Xi, die darin auch eigene Erfahrungen thematisiert) wurde von dem Skandal um die sexuellen Nötigungen des Produzenten Harvey Weinstein, den Aufdeckungen von ähnlichen Geschehnissen in der Filmbranche und der #MeToo-Bewegung inspiriert.
Hauptdarsteller:innen Wu Ke-Xi, Vivian Sung, Ming-Shuai Shih
Regie Midi Z